hannes-arch-red-bull-air-race-dark-sky.jpg

Mission

Red Bull Air Race

Hannes Arch war ohne Zweifel einer der aufregendsten und ehrgeizigsten Piloten des Red Bull Air Race und der erste Europäer, der die Weltmeisterschaft gewann (2008). Er hat die Entwicklung des Red Bull Air Race mit seinem vorbildlichen und tatkräftigen Geist maßgeblich nach vorne gebracht und beeinflusst.

"Der schönste Moment war es, mein erstes Rennen in Budapest 2008 zu gewinnen. Genau das ist dein Traum als Rennpilot - zu gewinnen", so Hannes Arch, der das Comeback des Red Bull Air Race 2014 schon mit gespannter Vorfreude erwartet hat. "Ich bin stets hochmotiviert geblieben während der Pause. Wir alle sind Piloten und wollen Rennen austragen. Ich war wirklich glücklich als ich herausgefunden habe, dass das Air Race wieder startet. Diesbezüglich war ich auch immer optimistisch. Alle von uns wollen gewinnen. Ich will auch wieder gewinnen und ich weiß, wie viel Hingabe das verlangt!"

Er trat 2008 mit seinem atemberaubenden Gewinn der Weltmeisterschaft als Pilot aus dem Schatten als er ein großes Feld von Rennveteranen in gerade einmal seiner zweiten Saison in die Schranken wies. Sein furchtloser Rennstil erschütterte die gesamte Flugwelt und änderte die Dynamik des Sports. Arch, wurde Dauergast auf dem Podium, war immer fokussiert und flog höchst intensiv.

Nach einer dreijährigen Pause feierte das berühmte Rennen 2014 endlich sein Comeback und Hannes Arch zeigte durch zwei Siege und eine konstante Leistung auf, die ihn am Ende nur knapp den Sieg der Serie verpassen ließen. Die Red Bull Air Race Saison 2015 zeigte sich durchwachsen für ihn, doch konnte er am Ende doch noch den dritten Platz in der Gesamtwertung verbuchen. In seiner letzten Saison war mischte er wieder ganz vorne mit und wurde posthum Drittplatzierter in seiner allerletzten Red Bull Air Race Weltmeisterschaft.